Europa-Forum Wachau im Stift Göttweig

Traditionelle Plattform für international anerkannte ExpertInnen und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien

Bereits zum 21. Mal wird am 11. und 12. Juni Stift Göttweig mit dem Europa-Forum Wachau zur Bühne für hochkarätige Diskussionen mit international anerkannten ExpertInnen und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien. Unter dem Titel ‚Europa – In Wohlstand geeint, in Krisen gespalten?‘ diskutierten österreichische und internationale ExpertInnen über aktuelle und zukunftsorientierte Europa-Fragen darunter unter anderem Johannes Hahn, Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Miro Kovac, Minister für Auswärtige und Europäische Angelegenheiten der Republik Kroatien, Lazar Comanescu, Minister für Auswärtige Angelegenheiten von Rumänien, Daniel Mitov, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Bulgarien, sowie Václav Klaus, ehemaliger Präsident und Premierminister der Tschechischen Republik.

Den diesjährigen Vorsitz führten Außenminister Sebastian Kurz und Landeshauptmann Erwin Pröll.In vier Arbeitskreisen am Nachmittag beschäftigten sich die ExpertInnen und TeilnehmerInnen mit den Themenschwerpunkten „Die EU, ein relevanter sicherheitspolitischer Akteur für das 21. Jahrhundert?“, „Globale Krisen – regionale Lösungen“, „Wirtschaftswachstum – Sozialunion – Nachhaltigkeit: europäische Quadratur des Kreises?“ sowie „Die sanfte Macht der Kultur: Kulturdiplomatie als Weg der EU-Außenpolitik“.

Rückfragehinweis

Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Presseabteilung

Telefon: +43 (0) 50 11 50 - 3320
Fax: +43 (0) 50 11 50 - 213

Email: abti3@bmeia.gv.at