12. Integrationsbeirat im BMEIA

Diese Woche tagte der Integrationsbeirat im BMEIA zum zwölften Mal. Thema waren Integration vor Ort und die Umsetzung des 50-Punkte-Plans zur Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten in Österreich. Als Vortragende zum Punkt „Integration vor Ort“ waren Bürgermeister Andreas Rabl aus Wels, Bürgermeister Heinz Schaden aus Salzburg und Stadtrat Kurt Hohensinner aus Graz zu Gast.

Bei der Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten sind drei Bereiche zentral: der Spracherwerb, die Wertevermittlung und der Berufseinstieg. Diejenigen, die in Österreich bleiben, gilt es rasch zu integrieren und selbsterhaltungsfähig zu machen. Eine Aufgabe, die Bund, Länder und Gemeinden im Bereich Integration gleichermaßen betrifft.

Rückfragehinweis

Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Presseabteilung

Telefon: +43 (0) 50 11 50 - 3320
Fax: +43 (0) 50 11 50 - 213

Email: abti3@bmeia.gv.at