Außenamtsgeneralsekretär Linhart: „Aserbaidschan und Turkmenistan als wichtige Partner für Österreich während OSZE-Vorsitz 2017“

Michael Linhart trifft turkmenischen Vizepremier und Außenminister Raschid Meredow am 10.2 und aserbaidschanischen Vizeaußenminister Araz Azimov am 11.2. in Wien

Beide Treffen sind eine Gelegenheit, um mit Aserbaidschan und Turkmenistan Fragen im Zusammenhang mit der Vorbereitung des österreichischen OSZE-Vorsitzes 2017 zu besprechen. „Zentralasien und der Südkaukasus sind auch im OSZE-Rahmen Kernregionen, denen Österreich während des Vorsitzes einen besonderen Stellenwert einräumen möchte“, so Generalsekretär Michael Linhart. Die Förderung von Stabilität und Wachstum im Südkaukasus bzw. in Zentralasien sind Ziele, die über die OSZE (und andere Plattformen bzw. Organisationen, so auch die EU) besser unterstützt werden sollen. „ Eine Zusammenarbeit beim Umgang mit Migration und Radikalisierung, aber auch eine stärkere Vernetzung von Wirtschaftsräumen liegen im gemeinsamen Interesse“, betont Linhart.

Im Gespräch mit dem turkmenischen Außenminister werden darüber hinaus Fragen zur Intensivierung der bilateralen Wirtschaftskooperation sowie ein Meinungsaustausch über aktuelle Entwicklungen in Zentralasien im Vordergrund stehen.

Beim Gespräch mit dem aserbaidschanischen Vizeminister wird neben Fragen zum Ausbau der bilateralen Beziehungen auch der seit mehr als 20 Jahren ungelöste Konflikt zwischen Aserbaidschan und Armenien um Berg-Karabach zur Sprache kommen. Beide Treffen dienen auch dem Meinungsaustausch über die Situation in und um die Ukraine, im Nahen Osten, den IS-Terror, die Flüchtlingskrise sowie Menschenrechtsfragen.

 

Rückfragehinweis

Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Presseabteilung

Telefon: +43 (0) 50 11 50 - 3320
Fax: +43 (0) 50 11 50 - 213

EMAIL: abt3@bmeia.gv.at