Mittel für Entwicklungszusammenarbeit 2017 um 17,1 Millionen Euro erhöht

Das Gesamtbudget des BMEIA steigt 2017 um 123,9 Millionen Euro

Für das Jahr 2017 erhält das BMEIA um 123,9 Millionen Euro mehr Budget. Wie bereits im Frühjahr beschlossen, werden die Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit um 17,1 Millionen Euro erhöht. Bis 2021 soll das Budget für die bilaterale Hilfe vor Ort auf 154 Millionen Euro verdoppelt werden. 

54,9 Millionen für Integration von Flüchtlingen

Für die Integration von Flüchtlingen, darunter insbesondere für die Abwicklung von Deutsch- und Wertekursen, erhält das BMEIA 54,9 Millionen Euro mehr im kommenden Jahr.

Weitere 10,3 Millionen Euro sind für den Vorsitz Österreichs bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) für das Jahr 2017 vorgesehen.  

Für den österreichischen Anteil an den Zahlungen im Rahmen des EU-Flüchtlingspakts mit der Türkei für 2017 werden 20,1 Mio Euro veranschlagt. Insgesamt beläuft sich der österreichische Beitrag zu diesem Flüchtlingspakt mit der Türkei auf 57 Mio. Euro.