Red White Carpet

Optimierung des Sichtvermerksverfahrens für Geschäftsleute auf Initiative des BMEIA beschlossen. Pilotphase startet ab 1. August 2015 in China, Indien und Indonesien.

Wien, 1. Juli 2015 - Anfang dieser Woche beschlossen Bundesminister Sebastian Kurz, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner und Wirtschaftskammer Präsident Christoph Leitl auf Initiative des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres ein Memorandum zur Erleichterung des Verfahrens für Geschäftsvisa. Zunächst soll das Projekt in einer sechsmonatigen Testphase ab 1. August für die Länder China, Indien und Indonesien laufen.

Die Initiative unter dem Namen „Red White Red Carpet“ soll vor allem die Vorlage notwendiger Dokumente vereinfachen, die Dauer des Visaverfahrens beschleunigen sowie die Gültigkeitsdauer der Sichtvermerke gleichzeitig verlängern. Nach erfolgreichem Ablauf der Pilotphase soll eine Ausweitung auf andere Länder erfolgen.