"Sprachen öffnen Türen": Deutsch lernen mit dem Österreich Institut

Unterstützung ehrenamtlicher Deutschlehrender am Europäischen Tag der Sprachen

Wien, 25. September 2015 - Anlässlich des „Europäischen Tages der Sprachen“ am 26. September 2015 bietet das Österreich Institut in Kooperation mit dem Österreichischen Integrationsfonds 100 Unterrichtsmaterialien-Pakete für ehrenamtliche Deutschlehrkräfte in Österreich an. „Wir freuen uns, mit dieser Aktion zumindest einigen der vielen engagierten Menschen, die derzeit ehrenamtlich Deutschstunden in Österreich anbieten, eine Unterstützung bieten zu können“, so die neue Geschäftsführerin des Österreich Instituts, Dr. Katharina Körner.

Das Österreich Institut bietet im Auftrag des Bundes Deutschunterricht auf höchstem Qualitätsniveau für insgesamt etwa 11.000 Menschen pro Jahr in seinen Standortländern Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Italien und Serbien. „Die Unterrichtsmaterialien des Österreich Instituts werden sowohl im Inland als auch im Ausland genutzt und transportieren dabei unter anderem ein aktuelles Bild von Österreich und seiner Kultur. Besonders hervorheben möchte ich die Materialien, die seit kurzem in Kooperation mit dem Österreichischen Integrationsfonds erstellt werden: die Zeitung „Österreich Spiegel“, die u.a. Übungen und Unterrichtsideen für den Deutsch-Unterricht auf allen Sprachniveaus bietet, und die kostenfreien Materialien mit Schwerpunkt Österreich auf www.sprachportal.at.“

Sprachlernspiele in allen Standorten des Österreich Instituts

Diese Unterrichtsmaterialien-Pakete sind nur ein Aspekt der umfangreichen Aktionen, die vom Österreich Institut mit seinen acht Standorten im Ausland am 26. September 2015 durchgeführt werden. Seit mehreren Jahren wird am „Europäischen Tag der Sprachen“ - gemeinsam mit anderen Sprach- und Kulturinstitutionen wie beispielsweise dem Goethe Institut, dem Institut Français, dem British Council und den österreichischen Kulturforen - Werbung für das Sprachenlernen gemacht. Auch heuer werden wieder rund 4.000 Menschen an den Veranstaltungen der acht Österreich Institute teilnehmen.

In Rom und Krakau beteiligt sich das Österreich Institut an der Durchführung der im ganzen Stadtgebiet stattfindenden unterhaltsamen Schnitzeljagden - der Sprachenrally im Herzen Roms bzw. dem City Game in Krakau. Das Österreich Institut Brünn bietet zum einen ein abwechslungsreiches Programm für Schüler/innen und beteiligt sich zum anderen prominent am „Speak Dating“ in der öffentlichen Bibliothek in Kooperation mit Europe direct, dem Informationsnetzwerk der Europäischen Kommission für alle EU-Bürger/innen.

In Bratislava wird der Hvieszdoslav-Platz im Zentrum zum Sprachenlernen genutzt: Das Bühnenprogramm, Quizspiele und ein Übersetzungswettbewerb sprechen vor allem Jugendliche an. Das Österreich Institut in Warschau hebt hervor, wie komplikationslos grenzüberschreitendes Sprachenlernen heutzutage ist und bietet Probe-Deutschstunden via Skype an. In Wrocław werden ein Sprachen-Café und Österreich-Workshops für Schüler/innen unter dem Motto „Lustiges Lernen“ angeboten. Die Lehrer/innen-Fortbildung steht in Belgrad im Vordergrund: Es finden Workshops zum Einsatz des Österreich Spiegel und zu theaterpädagogischen Elementen im Unterricht statt. In Budapest findet in Kooperation mit EUNIC (Vereinigung der Europäischen Kulturinstitute) die European Language Cocktailbar statt, an der Lust aufs Sprachenlernen gemacht wird.

Das Österreich Institut freut sich, sich mit diesen Aktionen als einer der renommiertesten Deutschkursanbieter Europas präsentieren zu können und sein breites Angebot an verschiedenen Kursformaten - zum besonders raschen Deutschlernen, für Kinder und Jugendliche, für Erwachsene, Senioren und Kulturinteressierte - sowie seine maßgeschneiderten mobilen Deutschkurse für Firmen aufzuzeigen.

 

Rückfragehinweis:

Österreich Institut GmbH
Landstraßer Hauptstraße 26
A-1030 Wien
T: +43 1 319 48 58
E: oei@oei.org www.oesterreichinstitut.org