„THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC 2016/17”

Neuauflage des erfolgreichen Musikprogramms des Außenministeriums

Die 25 jungen Musikerinnen und Musiker sowie Ensembles für das Musikprogramm des Außenministeriums „The New Austrian Sound of Music (NASOM)” für die Jahre 2016/17 stehen fest. Bundesminister Sebastian Kurz zeigte sich erfreut über die große Bandbreite und das hohe Niveau der Künstlerinnen und Künstler, die im Biennium 2016/2017 durch das Außenministerium besonders unterstützt werden: „Die jungen Musikerinnen und Musiker repräsentieren hervorragend die Breite und Vielfalt des österreichischen Musikschaffens. Besonders freut mich, dass bei diesem Programm die zeitgenössische Musik im Vordergrund steht.“

Eine Fachjury hat in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Musikinformationszentrum mica – music austria (www.musicaustria.at) sowie mit heimischen Musikuniversitäten jeweils fünf Acts in den Genres Klassik, Jazz, Pop, Neue Musik und Weltmusik ausgewählt.  Das Nachwuchsprogramm wurde vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres im Jahr 2002 initiiert. Mit mehr als 150 Einreichungen haben sich heuer die Bewerbungen für das NASOM Programm 2016/17 praktisch verdreifacht. Die ausgewählten 25 Ensembles sowie Solistinnen und Solisten, werden durch die Österreichischen Kulturforen, Botschaften und Generalkonsulate des BMEIAbei ihren Auslandsauftritten bestmöglich unterstützt. Dies umfasst die Organisation von Konzerten sowie die Empfehlung an ausländische Veranstalter und Festivals. Diese Unterstützung durch das Außenministerium bietet somit eine wichtige Starthilfe für junge aufstrebende Musikerinnen und Musiker auf dem Weg zu internationalen Auftritten.