Bundesminister Kurz: „Heutiges Ergebnis der Syrien-Gespräche bekräftigt Willen zu gemeinsamer Lösung“

Unterstützung durch alle globalen und regionalen Player für Friedenslösung in Syrien sowie Schulterschluss im Kampf gegen IS wichtig

Wien, 14. November (OTS) - Außenminister Sebastian Kurz begrüßte in einer ersten Reaktion die in Wien im Rahmen der Syrien-Verhandlungen vereinbarten weiteren Schritte: „Bei den heutigen Syrien-Gesprächen in Wien konnten weitere Fortschritte erzielt werden, die den Willen aller Beteiligten für eine gemeinsame Lösung unterstreichen. Entscheidend ist es, dass wir rasch die Gewalt in Syrien beenden und der notleidenden Bevölkerung humanitäre Hilfe zukommen lassen können. Der Schutz der Zivilbevölkerung sollte uns dabei ein besonders wichtiges Anliegen sein. Von entscheidender Bedeutung ist es, dass dieser diplomatische Prozess von allen globalen sowie regionalen Playern unterstützt wird und die UNO mit Sondervermittler de Mistura eine entscheidende Rolle dabei einnimmt.“

Außenminister Sebastian Kurz bekräftigte auch die Wichtigkeit des gemeinsamen Kampfes gegen IS/ Da‘esh. „Gerade die unfassbaren Anschläge in Paris und zuletzt in Beirut, zu denen sich IS/ Da‘esh bekannt hat, führen uns klar vor Augen, wie wichtig es ist, die IS-Barbaren gemeinsam zu bekämpfen. Parallel zu den Friedensbemühungen in Syrien brauchen wir daher einen Schulterschluss gegen IS/ Da‘esh“, so Sebastian Kurz abschließend.