Dokumenten- und Urkundenbeschaffung

Dokumente aus Österreich

Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats-, und Sterbeurkunden)

Mit 1.11.2014 wurde in Österreich ein elektronisches bundesweit geführtes Personenstands- und Staatsbürgerschaftsregister nach dem neuen Personenstandsgesetz (PStG 2013) eingeführt. Die österreichische Botschaft Washington ist nunmehr nach § 53 Abs. 3 und 4 PStG berechtigt, Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden in weiterer Folge auch Partnerschaftsurkunden) aus diesem Register auszustellen. Die vollständige Umstellung auf dieses neue Register wird jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen, weshalb derzeit mit einer längeren Bearbeitungsdauer zu rechnen ist.

Neu im Personenstandsgesetz 2013 ist die Verpflichtung zur Meldung von Änderungen von nach dem Personenstandsgesetz verarbeiteten allgemeinen Personenstandsdaten im Ausland (Namensänderung, Verehelichung, Scheidung). Das Personenstandsgesetz sieht aber keine Frist vor, innerhalb derer dieser Verpflichtung nachzukommen ist. Die Meldung der Geburt eines Kindes fällt nicht unter diese Meldeverpflichtung. Des Weiteren besteht das Recht auf Auskunft über die eigenen Daten im Zentralen Personenstandsregister.

Antragsformulare für die Ausstellung einer Personenstandsurkunde bzw. Auskunftserteilung:

Antrag auf Auskunft ZPR (Zentrales Personenstandsregister) bzw. ZSR (Zentrales Staatsbürgerschaftsregister)

Antrag auf Ausstellung einer Urkunde

Konsulargebühr: Ausstellungsgebühr entspricht der Gebühr für einen Strafregisterauszug; Apostille entspricht der Gebühr für eine Beglaubigung der Unterschrift


Führerschein
 
Bei Verlust oder Diebstahl des österreichischen Führerscheins im Ausland muss bei der zuständigen Behörde in Österreich ein Duplikat beantragt werden. Die Botschaft stellt keine Führerscheine aus.

Für einen Duplikat-Fuehrerschein oder den Umtausch vom Papier - zum Scheckkartenführerschein benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Antragsformular
  • amtlicher Lichtbildausweis
  • 1 Passbild (siehe Passbildkriterien)
  • Verlust- bzw. Diebstahlsanzeige
  • wenn möglich: Kopie des in Verlust geratenen Führerscheins
  • bei Umtausch: Original Papierführerschein
  • wenn vorhanden: Meldezettel aus Österreich (erleichtert die Abwicklung)
  • Wohnsitznachweis (US-Führerschein mit aktueller Wohnadresse, Mietvertrag, Stromrechnung etc.)
  • Konsulargebühren: Dokumentenbeschaffung, Zustellung/Weiterleitung einer Schrift
  • Führerscheingebühr (EUR 49,50) wird nach Eintreffen des Führerscheins für die Inlandsbehörde über die Botschaft in USD eingenommen werden.

Die Ausfolgung des Scheckkartenführerscheins und die Einhebung der Gebühren kann im Wege der Botschaft oder eines Honorarkonsulats erfolgen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf HELP.gv.at.


Personalausweise

Personalausweise können bei der Botschaft oder einem Honorarkonsulat beantragt werden. Es gelten dieselben Kriterien wie bei der Beantragung eines Reisepasses (siehe Neuausstellung von Reisepässen).

Weiterführende Informationen finden Sie auf HELP.gv.at.
 

 

Dokumente von US-Behörden des Amtsbereichs

Österreichische StaatsbürgerInnen mit Wohnort in Österreich, die Dokumente oder Urkunden von im Amtsbereich angesiedelten Lokal-, Regional-, Staats- und/oder Bundesbehörden benötigen, wird empfohlen, sich mit ihrem Anliegen direkt an die betreffende US-Behörde zu wenden. 

Ist das nicht möglich, können österreichische StaatsbürgerInnen und Staatenlose (mit Wohnsitz in Österreich) die Beschaffung ausländischer Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden) direkt bei der zuständigen österreichischen Vertretungsbehörde (formlos) beantragen.

Dokumentenbeschaffungen stellen eine Serviceleistung dar, auf die kein Rechtsanspruch besteht.

 

Österreichische Botschaft
Konsularabteilung
3524 International Court, NW
Washington, D.C., 20008

E-Mail: consularsection[at]austria.org

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag, 10:30 bis 13:00 Uhr
(ausser U.S.-amerikanische und österreichische Feiertage)